Über mich und meine Zucht

 

Meine ersten Meerschweinchen hatte ich, als ich so 10 Jahre alt war (siehe Bild rechts).  

 

Im Jahr 2003 bis 2009 hielt ich zum Hobby und weil mein Sohn schon alt genug war, zwei Meerschweinchen-Böcke in ganzjähriger Außenhaltung.

 

Kleintiere züchte ich seit 2012 (Hühner aus Naturbrut), seit 2007 gab es jedoch bereits die ersten Zwerg-Kaninchenwürfe, die Tiere behielten wir uns aber damals (kein Verkauf)

 

Foto: Nov. 2018
Foto: Nov. 2018

Im Mai 2016 habe ich dann meine ersten drei Zucht-Meerlis gekauft. Später durfte ich von einer anderen Züchterin die Schweinchen übernehmen, die von Frau Jutta Ahlborn, of Neverland stammten. So war ein Anfang mit guten Tieren bereits voraus geplant. Später kaufte ich Alpaka-Peruaner, ebenfalls als Nachfolge-Züchterin.

 

Von 2014 - 2017 war ich in einem Verein für Kleintierzucht, jedoch wurde die Sparte Meerschweinchen vor Ort nicht angeboten. 

 

2017 und 2018 lag der Hauptaugenmerk auf dem Austauschen von Tieren, die nicht einwandfrei zur Zucht geeignet waren oder wegen unerwünschten Farben (rot). Es erfolgte zum Ausgleich ein Zukauf von blutsfremden Tieren, damit keine Serien-/Linienzucht entsteht.

 

Ab 2019  gilt es die gezüchteten Rassen/Farbschläge zu forcieren und ab neuem Jahr werde ich wieder Angora´s haben, auf die ich mich bereits jetzt schon sehr freue!

 

Seit Oktober 2018 verpaare ich über ein eigenes Zuchtprogramm, Dr. Grün Development.

Mein Zuchtnahme beruht auf der Haltung meiner ersten 3 Zuchtmeerschweinchen. Sie hatten zuerst einmal Platz in meiner Voliere gefunden, die nur ostseitig einen Blick zur Sonne bot - Sonnblick Meerschweinchen.

Kleinnagerzucht ist in Österreich nicht meldepflichtig, die Tiere sitzen in einer weitläufigeren Haltung als wenn die Zucht amtlich gemeldet wäre und die Zucht ist auch nicht finanziell orientiert. 

 

 

Hauptaugenmerk meiner Hobby-Zucht:

Meine Eltern- und Großelterntiere stammen aus zumeist prämierten Zuchtlinien aus den Herkunftsländern Deutschland, Italien sowie Österreich.

Alle neuen Karottenspender bekommen nach Auszug ihrer Tiere eine Geburtsurkunde, wo auch die Eltern und zumeist Großeltern ersichtlich sind. Züchter erhalten einen Stammnachweis auf 4 Generationen (bitte vorher anfragen).

  • Meine Tiere werden mit rein natürlichen Futter, Bio-Heu (zertifiziert vom Bauern), Wasser, Grünfutter, Gemüse und Obst gefüttert - das ganze Jahr über!
  • Ich gebe keinerlei Trocken- oder Pelletsfutter, und auch keine künstlichen Vitamine! Trockenfutter enthält immer Luzerne (Klee).

Klee soll aber Schweinchen nicht gegeben werden, weil dies Nieren- u. Blasenschleim verursacht (Nierenschäden)!! Künstliche Vitamine können die Tiere nicht verstoffwechseln und künstliche Vitamine hochdosiert verursachen Krebs (auch beim Menschen).

  • Meine Schweine haben mehr Platz, weil ich Gruppenhaltung habe.
  • Das Wohl der Tiere ist mir vorrangig!! Ich habe bei meinen Schweinchen auch keine Einzel- oder Boxenhaltung, auch nicht bei Zuchtböcken!
  • Einzelhaltung von Meerschweinchen ist in Österreich und Deutschland GENERELL verboten! Auch ist es verboten Meerschweinchen mit Kaninchen zusammen zu halten.
  • Zuchtziel ist ein schönes Black Tan zu züchten und schönes Schwarz-Magpie. Andere Farben z.B. Gold, Weiss, Schoko, sollen schön und kräfig sein. Größter Wert wird auf eine natürliche und saubere Haltung gelegt!
  • Da das Futter für Schweinen (Obst-/Gemüse, ohne künstl. Vitaminzugabe) so teuer ist, brauche ich auch keine amtliche  Zuchtanmeldung, da bei dieser Fläche in Bezug auf die Tiermenge kein Gewinn zu erwarten ist.
  • Das heißt, der Verkauf erfolgt als Privatverkauf mit Schutzgebühr für die Tiere.
  • Zur Übergabe wird ein Übergabeformular und eine gesundheits-Checklist unterzeichnet, danach wird die Geburtsurkunde per Mail als PDF verschickt.
  • Stammnachweise an Züchter oder Interessenten sind eine PNG- oder JPEG-Datei die ebenso wie PDF leicht zu öffnen ist.

Vorhaben für 2019

Forciert werden:

  • Seltene Farben - z.b. Black Tan bei Langhaar, Silberfox, u.a.
  • Seltene Farben und Rassen in Österreich (Angora, .....)
  • Hauptabnehmer sind private Halter die weitläufig und gut Halten.
  • Züchteraustausch über Facebook möglich.

Datenstand aktuell 14.10.2019


© by Erika Umbauer